Das Berliner Fertighaus kommt

Wer sich in Berlin ein Eigenheim bauen möchte, steht zunächst vor der Wahl, ob er ein Haus in Massivbauweise oder ein sogenanntes Berliner Fertighaus haben möchte.

Diese Häuser sind unteranderem in Berlin sehr populär. Im Gegensatz zum massiven Haus, bietet ein Fertighaus heutzutage einige Vorteile. Diese Häuser haben nichts mehr mit den ersten Fertighäusern zu tun. Heute werden sie qualitativ wesentlich hochwertiger gebaut, als in den Anfängen. Dabei ist auch das Thema Energie kein Problem mehr. Aufgrund dessen das Bauen in Berlin nicht besonders günstig ist, lassen sich immer mehr Menschen ein Fertighaus bauen. Zum einen ist ein solches Haus innerhalb kürzester Zeit hergestellt und errichtet und zudem ist es auch wesentlich preiswerter als ein Massivhaus. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Räume wesentlich besser ausgenutzt werden können, da die Wände viel dünner sind. Auch wenn man zunächst den Eindruck erhält, dass ein solches Haus über die dünneren Wände den Verbrauch von Energie möglicherweise enorm steigert, ist das überhaupt nicht so. Im Gegenteil, heute verfügt ein Fertighaus über eine überaus gute Wärmeisolierung und auch der Einbau verschiedenster Anlagen für die Gewinnung von Energie, wird schon bei der Planung mit berücksichtigt. In Berlin gibt es mittlerweile jede Menge solcher Häuser. Riesige Villen, Ein- und Zweifamilienhäuser und bei keinem fällt es auf den ersten Blick auf, dass es sich hierbei um ein Fertighaus handelt. Auch die Möglichkeiten zur Gewinnung von Energie sind mittlerweile genauso positiv zu sehen, wie in Massivhäusern.

Das Fertighaus ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden und ist weiterhin auf dem Vormarsch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>